Killthekitten

Mai 9, 2009

Steinbrück sollte sich öffentlich entschuldigen.

Filed under: Politik — killthekitten @ 14:27
Tags: , , , , , ,

Nach den amerikanischen Ureinwohnern wurde nun auch das unschuldige afrikanische Land Burkina Faso vom Bundesfinanzminister auf ungebührliche Weise mit Ländern wie Liechtenstein, Luxemburg oder der Schweiz verglichen. Ein derart erschütterndes auf-eine-Stufe-Stellen hat auch den Botschafter von Burkina Faso in Deutschland, Xavier Niodogo, verärgert: „Burkina Faso, unsere gesamte Bevölkerung hat diese Äußerung sehr übel genommen“, äußerte sich der Botschafter jüngst in den Stuttgarter Nachrichten.

Advertisements

Mai 5, 2009

Berge beschränken den Horizont ganz erheblich

Dieser Steinbrück. Erst Peitsche, dann Indianer, jetzt Ouagadougou. Mir gefällts. Die Motive warum der Mann das regelmäßig macht? Nun, die eine Hälfte ist vermutlich Überzeugung, die andere erweckt den Anschein anhaltender Genervtheit. Vielleicht sitzt dem Mann auch einfach nur der Schalk im Nacken. Man stellt sich gerne vor, wie er, kurz nachdem die Schweizer Medien den Kommentar mitbekommen haben, eine SMS an Steinmeier schickt, mit Inhalt „Schau mal auf nzz.ch…did it for the lulz!“. Wie auch immer – mir gefällt’s.

Ob sich der Titel des NZZ-Artikels bewahrheiten wird, ist noch ziemlich fragwürdig. Im Alltag und auf den üblichen Social-Plattformen im Internet sicherlich, in der Presse eher weniger. Zumindest nicht mehr so lange. Beim zurückliegenden Indianer-Eklat, haben die Schweizer Medien das Thema bewusst angefeuert – und zuletzt ausgebrannt. Kein Antideutsches Klischee wurde ausgelassen, kein Ressentiment nicht bedient. Selbst in der Neuen Zürcher Zeitung, die im deutschsprachigen Raum eigentlich als traditionsreiches und renommiertes Blatt gilt, waren Wochen lang äußerst Deutschland kritische Artikel zu lesen, die mit der eigentlichen Thematik überhaupt nichts mehr zu tun hatten, unreflektiert und besserwisserisch, stark vereinfachend und stereotyp-beladen das deutsche System auseinander nahmen. Oder konkreter ausgedrückt: Demokratie? Nicht vorhanden! Grundrechte? Haben die keine! Steuersystem? Eine einzige Menschenrechtsverletzung! Steuerhinterzieher? Politische Flüchtlinge! Das dt. Beamtentum? Wie in Preussen zu Kaisers Zeiten! usw. usf.

Für jeden sich wundernden dt. Beobachter, der die übertriebenen Schweizer Reaktionen für, nun ja…übertrieben hält, sind die Schweizer Beweggründe also relativ einfach zu erläutern: Nationalismus

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.