Killthekitten

Mai 11, 2009

Medien und Politik besorgt über mutmaßlichen Amoklaufversuch in St. Augustin

Filed under: Medien,Satire — killthekitten @ 13:04
Tags: , , , ,

Nach einer Messerattacke auf eine Schülerin am Albert-Einstein-Gymnasium in St. Augustin (NRW) fahndet die Polizei nun nach einer flüchtigen 16 Jährigen. Nach sorgfältiger Durchsuchung des Schulgebäudes soll die Polizei auch einen Rucksack gefunden haben, in dem sich ein Benzingemisch und eine Gaspistole fand, mit der die junge Frau möglicherweise einen Amoklauf durchführen wollte. Die Polizei fahndet weiterhin mit einem Großaufgebot nach der Flüchtigen.

Währenddessen versuchen Politik und Medien ihre Bestürztheit über den Vorfall öffentlich herunterzuspielen. Ein Presse-Insider bestätigt allerdings „eine tiefe Erschütterung über die abnorme Stereotyplosigkeit“ des Vorfalls. „Ohne Tote und mit einer Täterin, die nicht in die übliche Schublade passt, lässt sich die Geschichte medial kaum ausschlachten“ ergänzte die Quelle, die an dieser Stelle nicht öffentlich genannt werden will, aber nach eigenen Angaben „ganze dicke in dem Geschäft drin“ ist.

Mai 5, 2009

Berge beschränken den Horizont ganz erheblich

Dieser Steinbrück. Erst Peitsche, dann Indianer, jetzt Ouagadougou. Mir gefällts. Die Motive warum der Mann das regelmäßig macht? Nun, die eine Hälfte ist vermutlich Überzeugung, die andere erweckt den Anschein anhaltender Genervtheit. Vielleicht sitzt dem Mann auch einfach nur der Schalk im Nacken. Man stellt sich gerne vor, wie er, kurz nachdem die Schweizer Medien den Kommentar mitbekommen haben, eine SMS an Steinmeier schickt, mit Inhalt „Schau mal auf nzz.ch…did it for the lulz!“. Wie auch immer – mir gefällt’s.

Ob sich der Titel des NZZ-Artikels bewahrheiten wird, ist noch ziemlich fragwürdig. Im Alltag und auf den üblichen Social-Plattformen im Internet sicherlich, in der Presse eher weniger. Zumindest nicht mehr so lange. Beim zurückliegenden Indianer-Eklat, haben die Schweizer Medien das Thema bewusst angefeuert – und zuletzt ausgebrannt. Kein Antideutsches Klischee wurde ausgelassen, kein Ressentiment nicht bedient. Selbst in der Neuen Zürcher Zeitung, die im deutschsprachigen Raum eigentlich als traditionsreiches und renommiertes Blatt gilt, waren Wochen lang äußerst Deutschland kritische Artikel zu lesen, die mit der eigentlichen Thematik überhaupt nichts mehr zu tun hatten, unreflektiert und besserwisserisch, stark vereinfachend und stereotyp-beladen das deutsche System auseinander nahmen. Oder konkreter ausgedrückt: Demokratie? Nicht vorhanden! Grundrechte? Haben die keine! Steuersystem? Eine einzige Menschenrechtsverletzung! Steuerhinterzieher? Politische Flüchtlinge! Das dt. Beamtentum? Wie in Preussen zu Kaisers Zeiten! usw. usf.

Für jeden sich wundernden dt. Beobachter, der die übertriebenen Schweizer Reaktionen für, nun ja…übertrieben hält, sind die Schweizer Beweggründe also relativ einfach zu erläutern: Nationalismus

April 29, 2009

Wer hätte das gedacht #1

Filed under: Medien — killthekitten @ 20:07
Tags: , ,

henryk_m_broder1

Henryk M. Broder! Apple Fan-Boy! Unfassbar!

Man beachte übrigens auch die Stars & Stripes oben links (was jetzt wiederum weniger überrascht).

Bloggen auf WordPress.com.